24 Tage bis Weihnachten, 24 Thesen zum 1. FC Köln.

These 9: Das Modeste-Geld ist weg

Begründung:
Es kursiert ja immer die Redensart, vor allem in Fanforen, der FC sei durch den Modeste-Transfer wirtschaftlich gesundet. Und tatsächlich geht es dem Effzeh wirtschaftlich so gut wie nie. Allerdings ist das eher den Gesamtumständen zu verdanken: Durch die hohe Tabellenplatzierung in der vorletzten Saison (5.) hat der FC mehr eingenommen, als geplant und auch das überraschende Einziehen in die Europa League hat dem FC mehr Antrittsprämie als erwartet und drei (ausverkaufte) Heimspiele mehr beschert. Es gibt also keinen Grund, sich um den Effzeh – trotz Abstieges – zu sorgen.
Das einzige, was mich stört, ist, dass immer davon ausgegangen wird, dass irgendwo, in einem Sparsocken unter Wehrles Bett oder auf einer hohen Kante im Geißbockheim noch die Hälfte des Modeste-Geldes liegt. Dem ist ganz faktisch nicht so. Schauen wir mal nur auf alle Zu- und Abgänge seit dem Modeste-Transfer nach China:
Abgänge:
A. Modeste: 34,7 Mio. (5,70 Mio. Leihgebühr + 29,00 Mio. Ablöse)
Koka Rausch: 1,5 Mio.
Marcel Hartel 0,25 Mio.
Leo Bittencourt: 6 Mio.
Yuya Osako: 4,5 Mio.
D. Heintz: 3 Mio.
Milos Jojic: 2 Mio.
Lukas Klünter: 2 Mio.
_________________________________
GESAMT: 54 Mio. (gerundet)
Zugänge:
Jhon Cordoba: 17 Mio.
Jannes Horn: 7 Mio.
Jorge Meré: 7 Mio.
Simon Terodde: 3 Mio.
Vince Koziello: 3 Mio.
Joao Queiros: 3 Mio.
Domme Drexler: 4 Mio.
Louis Schaub: 3,5 Mio.
N. Hauptmann: 3,4 Mio.
Rafael Czichos: 1,8 Mio.
Benno Schmitz: 0,2 Mio.
_________________________________
GESAMT: 53 Mio. (gerundet)
Genau, es liegt noch irgendwo eine Million aus unserer Transfergeschäften rum – bedenkt man die Signing Fees für Claudio Pizarro (angeblich 2 Mio.) und eben jenen Anthony Modeste in seiner zweiten Amtszeit, dann sind wir sogar im Minus durch Transfers. Ich bin daher gespannt, wie das für 2018/19 bilanziert werden wird.
Also, keine Panik auf der Titanic, wir haben finanziell keine Schieflage (alleine der Kader ist ja 90 Mio,. wert, Spieler wie Terodde, Schaub, Meré dürften ihren Marktwert auch gesteigert haben, Cordoba ist langsam auf dem Weg, sich zu stabilisieren) – es gibt nur einfach kein ominöses Modeste-Restgeld auf irgendeinem geheimen Konto des FCs. Dieses Türchen hier dürft ihr daher demnächst gerne in Fan-Foren posten, um entsprechende Aussagen zu entkräften.
Von welchem Geld blieb kein Rest?
Anthony Modeste!
(alle Zahlen berufen sich auf http://www.transfermarkt.de)
______
#TrotzdemHier – Der Podcast über den 1. FC Köln freut sich über jede Unterstützung. Das könnt ihr tun, indem ihr unsere Beiträge auf Twitter liket, teilt, retweetet, kommentiert, Freunden und Kollegen auf der Weihnachtsfeier von uns erzählt oder ganz einfach fleißig Feedback dalasst.
Wer uns darüber hinaus auch etwas finanziell unterstützen möchte (jeder Cent fließt in das Projekt) kann das via PayPal tun: kylennep@yahoo.de
Vielen Dank und viel Spaß mit unserem Projekt!
Werbeanzeigen