24 Tage bis Weihnachten, 24 Thesen zum 1. FC Köln.

These 23: Das Gesicht der Mannschaft muss sich für den Klassenerhalt drastisch verändern

Begründung:
Machen wir uns doch mal den Spaß und gehen den Kader auf Bundesligatauglichkeit durch:
Voll tauglich:
Hector
T. Horn
Schaub
Koziello
Modeste
Bedingt tauglich:
Terodde
Cordoba
Guirassy
Czichos
Drexler
Höger*
Risse*
Sobiech
Meré
Clemens
(*wegen Alter und Verletzungshistorie)
(Noch) nicht tauglich:
Schmitz
Bader
Hauptmann
J. Horn
Wir haben also 5 Spieler im Kader, die man sofort in jede Bundesligamannschaft stecken könnte und die dort funktionieren würden. Bei mindestens 9 Spielern kann das Pendel in die eine oder andere Richtung ausschlagen. Czichos oder Sobiech zum Beispiel sehe ich durchaus als funktionierende Elemente einer Mannschaft, die um den Klassenerhalt spielt und deshalb eher tief spielt. Allerdings haben beide im hohen Fußballeralter noch kaum Erstligaerfahrung, was natürlich auch Gründe hat. Für Drexler gilt ähnliches -ich kann mir schwer vorstellen, dass man mit der Spielweise in Liga 1 durchkommen kann. Bei Meré hat man aber in der vergangenen Saison gesehen, dass er zu kämpfen hatte. Hoffentlich hat das Stahlbad Zweite Liga ihn bereit gemacht für die Erste. Bei Höger und Risse stören mich eher Alter und Verletzungshistorie. Wenn man Glück hat, bleiben beide man fit und finden nochmal zur alten Stärke.
Clemens, Cordoba und Terodde haben bewiesen, dass sie in der Ersten Liga keine Torgaranten sind, zusammen kommen sie in einer Saison vielleicht auf 15 Tore, wenn alles ideal läuft, aber gerade Clemens spielt ja (leider!) auch so gut wie keine Saison durch. Viel wird also von Modeste, so er jemals spielen darf und rechtzeitig in Form kommt, abhängen. Einen Osako, der in seinem Windschatten scoren kann, gibt es nur, falls Cordoba einen Schritt nach vorne macht.
Und so kann man den ganzen Kader durchgehen. Wir brauchen also meiner Einschätzung nach einen spielstarken, spielmachenden Sechser, einen bundesligaerfahrenen Innenverteidiger, einen Linksaußen, einen Rechtsaußen und einen Stürmer, der in der 1. Liga verlässlich neben Modeste netzen kann. Dazu braucht man einen Drexler-Ersatz, der in der ersten Liga Vorlagen geben kann.
Auf Veh (und Anfang) wartet also viel Arbeit, auch wenn sie vermutlich am Kader weniger ändern werden, als ich das hier fordere. Seinen Aufstiegshelden bringt man meistens eher Vertrauen entgegen. Das mag ja auch alles funktionieren, aber meiner Einschätzung nach ist das ein Vabanquespiel, auf das man sich da einließe.
_____
#TrotzdemHier – Der Podcast über den 1. FC Köln freut sich über jede Unterstützung. Das könnt ihr tun, indem ihr unsere Beiträge auf Twitter liket, teilt, retweetet, kommentiert, Freunden und Kollegen auf der Weihnachtsfeier von uns erzählt oder ganz einfach fleißig Feedback dalasst.
Wer uns darüber hinaus auch etwas finanziell unterstützen möchte (jeder Cent fließt in das Projekt) kann das via PayPal tun: kylennep@yahoo.de
Vielen Dank und viel Spaß mit unserem Projekt!
Advertisements